TechniSat spendet medizinische Masken an Westeifel Werke

Gerolstein, 24. Februar. Die gemeinnützige Westeifel Werke GmbH der Lebenshilfen Bitburg, Daun und Prüm, darf sich über eine Spende von 30.000 medizinischer Masken des Dauner Unternehmens TechniSat freuen. Bekannt ist das Unternehmen TechniSat aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik. Doch seit Ende September produziert die Firma FFP-2-Masken und medizinische Masken an seinem Standort im sächsischen Schöneck. Einen Teil der dort produzierten Masken werden nun im Unternehmensverbund der Westeifel Werke von den Mitarbeitern mit Behinderung getragen. Das Tragen von medizinischen Masken ist für die betreuten Mitarbeiter in den Werkstätten und in den Wohnheimen vorgeschrieben. Auch die hauptamtlichen Mitarbeiter müssen sich an diese Vorschrift halten. Die Spende umfasst 10.000 FFP-2-Masken sowie 20.000 Mundnasenschutz-Masken.

„Wir freuen uns über diese tolle Spende der Firma TechniSat“, so Ferdinand Niesen, Geschäftsführer der Westeifel Werke (WEW). „Die medizinische Maske ist auch in unseren Werkstätten und Wohnheimen zu einem unerlässlichen und täglichen Begleiter geworden. Ohne Maske geht es nicht. Bei 1.300 Mitarbeitern in unserem Unternehmensverbund kommt dabei aber täglich eine große Menge an benötigten Masken zusammen. Daher sind wir über diese äußerst großzügige Unterstützung überaus dankbar.“ Die Masken werden täglich an die Mitarbeiter im Firmenverbund ausgegeben.

„Bereits seit Jahrzehnten arbeiten die TechniSat Digital GmbH und die TPS-Technitube Röhrenwerke GmbH mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Westeifel Werke zusammen. Die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Geschäftsführer, Herrn Erwin Görgen, und dem neuen Geschäftsführer, Herrn Ferdinand Niesen, war uns immer sehr wichtig, denn die Westeifel Werke leisten einen wichtigen Beitrag dazu, dass Menschen mit Beeinträchtigung am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft teilhaben können. Damit das auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten weiterhin möglich ist, haben wir den Westeifel Werken 10.000 FFP2-Masken und 20.000 Mundnasenschutz-Masken gespendet“, so Peter Lepper, Firmengründer und Geschäftsführer TechniSat Digital GmbH/TPS-Technitube Röhrenwerke GmbH, über die Spende. „Wir möchten auch in Zukunft zum Schutz der Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie deren Betreuern beitragen und möchten den Westeifel Werken monatlich, bei entsprechendem Bedarf, 5.000 bis 10.000 FFP2- und/oder OP-Masken spenden.“