Geschäftiges Treiben trotz Corona-Pause

 
Neuerburg, 20. April. Keine Gäste im Speiseraum, leerstehende Hotelzimmer – die letzten Monate waren für die Hotel- und Gaststättenbranche eine schwere Zeit. Obwohl Corona jedem Einzelnen von uns bereits viel abverlangt hat, so setzt die Pandemie besonders Restaurantbesitzer und Hoteliers schwer zu. Ein Ende dieser Situation ist leider immer noch nicht abzusehen. Natürlich ist auch das euvea Freizeit- und Tagungshotel in Neuerburg von diesen Problemen betroffen. „Wir vom euvea-Hotel können zum heutigen Zeitpunkt nicht ohne Stolz sagen, dass wir aufgrund eines starken Krisenmanagements, viel Durchhaltevermögen und eines tollen und engagierten Teams, die schwere Zeit überbrücken konnten“, so Hotelleiter Thomas Metzger. „Auch unsere betreuten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen freuen sich bereits darauf, wieder ihre gewohnte Arbeit aufnehmen zu dürfen um unsere Gäste zu verwöhnen.“ Umso erfreulicher ist es daher, dass in den letzten Tagen einige Bereiche wieder ihre Arbeit aufgenommen haben. So bietet das Restaurant des Hauses seit dieser Woche einen Mittagstisch „to go“ an.
 
Doch trotz coronabedingter Schließung hat sich in den vergangenen Wochen Einiges im Hotel getan. So wurden zum Beispiel die Rezeption und das Rezeptionsbüro renoviert, es wurde eine neue Eingangstür eingebaut, die Notrufanlage auf den Zimmern wurde modernisiert und der Restaurantbereich erhielt eine verbesserte Restaurantlüftung.
 
Es kamen aber nicht nur Schraubenzieher, Hammer und Co. zum Einsatz. Auch im technischen Bereich gibt es einige Neuerungen. So wurde u.a. die Hotelsoftware PROTEL eingeführt, eine neue Homepage eingerichtet und als weitere Zahlungsmöglichkeit für die Gäste ist nun PayPal nutzbar. Weiterhin wurde die Zeit der Schließung genutzt, um das Service-Angebot für die Hotel-Gäste zu überarbeiten. So warten auf die Gäste bei der Buchung zukünftig neue Arrangements und in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Südeifel können nun Swiss Tracs (elektrische Zugmaschinen für Rollstühle) ausgeliehen werden.